Kinder und Tennis!

In der Satzung eines jeden Tennisvereins steht die Förderung der Jugend an erster Stelle. Mit der sich verringernden außerschulischen Freizeit ist die körperliche Aktivität der Jugendlichen allerdings rückläufig. Hier bietet qualifiziertes Tennistraining unterstützt durch soziale Kontakte und das verantwortliche Umgehen mit dem eigenen Körper eine reizvolle Alternative. Dabei spielt das Training in der Gruppe die dominierende Rolle.

Die Tennisschule Schneider hat schon immer besonderes Gewicht auf die Jugendarbeit gelegt. Immer wieder aktualisieren wir unser Konzept und lassen neueste Erkenntnisse einfließen.

Der Kontakt zu den Eltern ist dabei ein weiterer, wesentlicher Baustein. Bei verschiedenen Veranstaltungen nutzen wir die Gelegenheit, mit den Eltern ins Gespräch zu kommen. Missverständnisse werden geklärt, offene Fragen von beiden Seiten beantwortet oder einfach nur ein allgemeiner Informationsaustauch vorgenommen. Regelmäßige eMails und Infobriefe unterstützen die Kommunikation. Zur besseren Orientierung für alle Interessenten haben wir ein Stufensystem entwickelt. Es richtet sich nicht nur nach dem Alter sondern auch nach den bereits vorhandenen Sport- und Tenniserfahrungen. Selbstverständlich ist ein Einstieg in den Tennissport unabhängig von den Lernstufen trotzdem jederzeit möglich.